Taunus 17M P2


Taunus 17M P2P2 - T, TL; F, FL; KA; KO, KOL und CL (1,7 Liter / 60 PS, 125 km/h) Gelsenkirchner Barock und Fliegender Teppich sind andere Spitznamen für den ersten Oberklasse-Ford, der die Kölner Werkshallen nach dem Kriege 1957 verließ. Fliegender Teppich deswegen, weil die -auch französischen- Ingenieure damals alles taten, um das Fahrwerk des französischen Ford-Vedette zu adaptieren und in einen Mini-Straßenkreuzer à la Ford Fairlane zu integrieren. Dieser kam jetzt mit McPherson Federbeinen daher, und so war der Barocktaunus 1957 das erste deutsche Auto, das mit diesem bis heute für hohen Fahrkomfort stehenden Standard ausgerüstet war. Den P2 gab es in der zweitürigen (T),viertürigen (F), Kasten- (KA) und Kombi-Variante (KO), wobei die deluxe-Version (L) auch gehobene Ansprüche befriedigte. Entsprechend stand die Typbezeichnung CL für die überaus seltene Cabriolet-Version des Karossiers Deutsch, der aus Köln-Braunsfeld die Klientel bediente, für die offene Autos die Erfüllung ihrer Träume bedeutete. Nicht überliefert ist, ob diese Variante etwa nur aus Imagegründen entwickelt wurde, um die Grünen, Blauen oder Roten Funken ihre Mariechen und Prinzen im P2-Cabriolet zur Karnevalszeit durch Köln chauffieren lassen zu können. Karosseriemäßig hatte der Barocktaunus in allen Varianten überaus viel zu bieten. Neben ausladenden Karosserieüberhängen, Peilkanten vorn und hinten, in Amerika auch "Tailfins", Heckflossen genannt, gab es â??in der deluxe-Version- einen prächtigen Chromschmuck, der in der Fachpresse heftig diskutiert, manchmal abfällig "Gelsenkichner Barock" tituliert wurde. Dieses steht noch heute für die in den 50er Jahren vorherrschende, etwas extreme Wohnungseinrichtung, wo überladene Formen und Nierentische das Ambiente bestimmen. In der Kraftübertragung stand neben der automatischen Kupplung "Saxomat" auch der Borg-Warner "Overdrive" zur Verfügung, der das amerikanische Flair und den Fahrkomfort noch verstärkte. 1960 wurde der Barocktaunus durch die Badewanne abgelöst, die heute synonym für "alte 17m" steht. Oberklasse-Ford fand man zuletzt im Granada; der Abgesang wurde mit dem Scorpio eingeleitet, der in seiner letzten Version nur noch die engsten Ford-Fans ästhetisch entzücken konnte. Der Taunus, das deutsche Mittelgebirge, fand im amerikanischen Ford TAURUS seine Re-Inkarnation.


Tipps
weitere Fahrzeugtypen