EInbau von Front- und Heckscheibendichtung


Mögliche Vorgehensweise:

1. Dichtung um die Scheibe legen (Klebestelle der Dichtung unten in der Mitte der Scheibe)
2. Schnur (4-5mm) in die Nut zur Aufnahme des Blechrahmens legen (Wäscheleine mit Metallseele geht auch !) Die Schnurenden sollten sich oben in der Mitte der Scheibe ca. 10 cm überschneiden.
3. Zierleisten in die dafür vorgesehene Lippe einlegen und mit
Kreppband fixieren
4. Zierleistenübergangsstücke einsetzen
5. Scheibe auf den Blechrahmen der Karosse legen.
(Keine silikonhaltigen Gleitmittel !)
6. Ein zweiter Mann (oder auch Frau) drückt von außen an der
Stelle der Scheibe an der die Schnur aus der Gummilippe in den
Innenraum gezogen wird.
7. Kreppband entfernen
8. Zierleistensitz prüfen und notfalls korrigieren.

Dies ist eine „meine“ Methode. Es geht natürlich auch anders.

Bitte denken Sie daran dass nach dem Einsetzen der Frontscheibendichtung Dichtmasse zwischen Gummi und Blechrahmen eingespritzt werden sollte um die beste Abdichtung zu erreichen. Silikonfreie Dichtmassen gibt es von Teroson oder Sika .

Der Einbau klingt leichter als er tatsächlich ist, die Scheiben stehen unter enormen Druck.
Auch beim Probeeinbau ging eine Scheibe zu Bruch. Bitte seien Sie vorsichtig.

Wie Ihr Euch vorstellen könnt geht mir das Thema immer wieder durch den Kopf. Die Silikonunverträglichkeit der Dichtungen. Auch habe ich schon Anrufe erhalten die um Hilfe baten, da der Einbau telweise sehr schwer fällt. Die Oldtimer Markt hat in einer Ausgabe – passender Weise mit Weltkugelemblem und blauem Engel – auf Seite 48 einen Artikel zum Thema Scheiben und Zierleisten.
Sehr wichtig darin: “Das Gummi bewegt sich weg von der Zierleiste, nicht umgekehrt”. Die Zierleisten werden nach dem Ausbau der Scheibe vom Gummi getrennt – nicht vorher. Aber auch hier wird wieder mal Silikonspray eingesetzt, was bei unserer Nachfertigung tödlich für die Dichtung ist. Trotzdem ist der Artikel ein guter Leitfaden für Leute die eine Scheibe tauschen oder die Dichtung erneuern wollen. 3,20€ die sich lohnen.

Fahrzeuge :
Mitglieds : Frank