Kaufberatung 15M – Technik


Der 15M G4B hatte einen Solex-Vergaser Typ PICB 32 (E 14536). Man sollte auf jeden Fall die Drosselklappenwelle in Buchsen lagern lassen. Ist das nicht der Fall, zieht der neue Vergaser nach ca. 15- 20.000km Falschluft und der Leerlauf lässt sich kaum noch sauber einstellen.

Hat der Wagen ein 3-Gang Getriebe, so sollte eine Hinterachse mit einer Übersetzung von 4,11:1 verbaut sein.
Beim 4-Gang-Getriebe ist eine Hinterachsübersetzung von 3,9:1 notwendig. Kombis haben in beiden Fällen eine Übersetzung 4,44:1. Im günstigen Fall kann man die Hinterachsübersetzung an einer Blechfahne ablesen, die an einer Schraube des Differentialdeckels befestigt ist. Ist diese nicht vorhanden, muss man hoffen oder das Gehäuse öffnen und zählen.
Passen die Getriebe und Hinterachsübersetzungen nicht zusammen, zeigt der Tacho eine falsche Geschwindigkeit an. Kombis und Kastenwagen haben zudem andere Reifengrößen (6-40×13) als Limousinen (5-60×13), was auf die höhere zulässige Gesamtbelastung zurückzuführen ist.
Die Motorlager des 15M sind nicht identisch zum P2 oder P3. Hier klafft derzeit eine Versorgungslücke. Die Motorlager des 12M Super sind identisch, aber derzeit auch nicht verfügbar.
Die Lagerung der Hinterachse sollte erneuert werden. Ersatz ist leider auch nicht immer verfügbar – Stichwort Gummiteile. Getriebe und Hinterachsen verschleißen langsam und machen wenig Probleme. Teilweise kann man P2- Getriebe bzw. Teile daraus verwenden. Der Ersatzteilkatalog gibt Auskunft. Vergleichen Sie die Teilenummern.

Mitglieds : Frank